akademische Feier 2015 - Ranzengarde Bürgel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

akademische Feier 2015

Veranstaltungen
Tobias Stephan

Am 31.5. 2015 fand die akademische Feier zum 111- jährigen Jubiläum der Ranzengarde Bürgel im Büsingpalais der Stadt Offenbach statt. Im festlichen Rahmen und der musikalischen Begleitung von Elena Kotschergina am Flügel moderierte Wolfgang Zühlke die Veranstaltung.
Doch vor den ganzen Reden und Laudatien gab es im Foyer des Palais einen Empfang mit Sekt, Schorle, Kaffee und einigen Kleinigkeiten zum Essen. Frisch gestärkt ging es in den festlich geschmückten Saal.
Pünktlich um 11.11 Uhr ( welch schöne fastnachtliche Zeit ) begrüßte
Wolfgang Zühlke in kurzen Ansprache die Gäste und leitete gleich zu Elena Kotschergina über, die mit Nocturne, Op.9, Nr.2 von Frederic Chopin den Saal klanglich verzauberte.

Der 1. Vorsitzende der RAGA,
Tobias Stephan, begrüßte ebenfalls nochmal die Gäste und Mitglieder der RAGA und hob in seiner Rede die Wichtigkeit des Vereins und seine tragende Rolle in der Fastnacht und Gesellschaft hervor. Dass die Jugend, die seit 66 Jahren nun schon in der RAGA integriert ist, im Vordergrund steht, wurde hier noch einmal deutlich gemacht. Die Jugend und der Nachwuchs ist das Potential des Vereins und muss gepflegt werden. Das wurde auch mit großem Beifall von den Anwesenden honoriert.
Nachfolgend wandten sich folgende Gastredner mit Grußworten an die Zuhörer:
Der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Horst Schneider
der Präsident der IGMK, Dietmar Jerger
und der 1. Vorsitzende des OKV, Klaus Kohlweyer

Nach diesen vielen Worten war mal wieder etwas Beruhigung und Besinnliches angesagt. Als absolute Premiere in Offenbach spielte uns
Elena Kotschergina am Steinway von Rodion Konstantinowitsch Schschedrin das Stück Humoresque  ( einfach traumhaft )

Nun betrat ein Mann die Bühne, der die Laudatio ( Lobrede ) auf die RAGA hielt. Und wer konnte das besser tun, als einer aus dem Verein. Und so bedanken wir uns ganz herzlich beim hess. Staatsminister für Soziales und Intergration und Ehrenrat
Stefan Grüttner, dass er unserer Bitte gefolgt war und auch die Zeit hatte, sich nochmal in die Geschichte des Vereins zu wühlen. Der Laudator spannte den Bogen von der Geburtsstunde der RAGA über die Fastnacht und den Karneval im Allgemeinen bis in die heutigen Jahre. Eine interessante und teilweise auch humorvolle Rede, die die Zuhörer in ihren Bann zog und bestens ankam.
Weitere Grußworte kamen vom:
RCV Rüsselheim, Karl- Heinz Eitel
IG Bürgeler Vereine, Norbert Best

und
Peter Schall, der als Vater und Macher der Festschrift zum 111-jährigen Jubiläum nochmal darauf hinwies, wieviel Arbeit und Herzblut in dieser steckte und sich bei denen bedankte, die mit Bildern und Texten zum Gelingen beitrugen.
Zum musikalischen Finale gab es dann von Elena die Sonate C-dur, KV 330, 1.Satz von W. A. Mozart. Ein würdiger Abschluss.

Das letzte Wort hatte der Sitzungspräsident und Moderator der Veranstaltung,
Wolfgang Zühlke.
Er wies in seiner Dankesrede nochmal darauf, dass ein Verein von seinen Mitgliedern lebt und besonders auch von denen, die Hand anlegen und etwas schaffen im Verein  und besonders bei denen, die im Hintergrund und Vorborgenen die Rädchen zum Funktionieren des Vereines drehen. Denn Verein heißt gemeimsam und vereint etwas zu gestalten. Einen ganz besonderen Dank gab es an
Elena Kotschergina, die der Feier mit ihrer Musikalität den festlichen Rahmen gab, bei allen Redner des Tages, natürlich bei Peter Schall, der sich mit der Festschrift ein kleines Denkmal im Verein gesetzt hat und bei allen, die den Verein, egal in welcher Weise, unterstützen.
Zum Abschluss wurde nochmal auf unser 3- Tage Fest vom 17-19. 7. am Reichstag hingewiesen sowie der Möglichkeit, die Festschrift am Ausgang zum Preis von 11 €uro zu erwerben.
Mit einem Dank an die Anwesenden und das Interesse an der Ranzengarde Bürgel ging eine harmonische akademische Feier zum 111- jährigen Jubiläum der  RAGA zu Ende.

Wolfgang Zühlke

PS. Für alle, die nicht die Möglichkeit hatten, die Festschrift zu erwerben, gib es noch die Möglichkeiten bei
:

Möbel- Maith in der Strackgasse zu Bürgel
Wein- Geyer in der Sachsenstr. zu Bürgel
Fa. Pies in der Wilhelmstr. 101 in Offenbach


.

 
 
 

alle Bilder Martina Romeis

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü